Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Ausstellungen im Kunsthaus Meyenburg 2017: Von Faust bis Zirkus – von Pablo Picasso bis Roy Lichtenstein

Mittwoch, 09.November 2016, 11:50 Uhr
Nordhausen (psv) „Auch im Jahr 2017 wird es uns gelingen, große Kunst von bedeutenden Künstlern nach Nordhausen zu holen und den Stellenwert des Kunsthauses als kulturelles Zentrum in Nordthüringen zu manifestieren“, sagt jetzt Kunsthausleiterin Susanne Hinsching und gibt schon mal einen Überblick.

Den Auftakt bildet die Ausstellung „Satanisches Feuer auf mondgelben Pfaden - Faustische Verabredungen“ des Lokalmatadoren Gerd Mackensen (vom 28. Januar bis 26. März). Die Ausstellung präsentiert mit 80 neuen Werken des gebürtigen Nordhäuser Künstlers sowohl Zeichnung, Malerei als auch Skulptur, darunter sowohl besinnlich-romantische Landschaften, als auch frech-provokante Figuren mit karikaturistischen Zügen. Den thematischen Schwerpunkt in der neuen Ausstellung „Faust“ bilden die Arbeiten rund um die Figuren des Gelehrten, Teufel und Weib, die sich im faustischen Sinne sowohl begegnen und gleichzeitig auseinandersetzen. Mackensens Stil reicht von abstrakten expressiv-farbigen Flächen, wie bei seinen großformatigen Gemälden, bis zu gegenständlichen Arbeiten. In allen Werken erkennt man die Freude des Künstlers am Experimentieren mit Formen und Farben. Die Ausstellung im Kunsthaus zeigt seine neuesten Arbeiten, in denen er Zeichnung und Druckgrafik miteinander verbindet.

In der großen Frühjahrs-Ausstellung „Aus dem Verborgenen an die Öffentlichkeit“ vom 1. April bis 11. Juni widmet sich das Kunsthaus Meyenburg wieder den bekanntesten Namen der Kunstgeschichte. Auch dieses Mal ist es geglückt, großartige Kunstwerke aus einer Privatsammlung nach Nordhausen zu holen. Die bedeutenden Werke stammen aus der Talanx Unternehmens-Sammlung und von der HDI Global SE. Die ausgestellten Werke repräsentieren Höhepunkte aus der langjährigen und umfangreichen Sammlungstätigkeit der Konzerngruppe. Vom Expressionismus über die Klassische Moderne bis zur amerikanischen Pop Art zeigt die Ausstellung hochkarätige Gemälde, Grafiken und Objekte, die sonst hinter verschlossenen Türen aufgebahrt werden. Beispielsweise von Pablo Picasso, Antoní Tàpies, Lyonel Feininger, Marc Chagall, Max Ernst, Joan Miró, Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Sam Francis u.v.a. Die Ausstellung wird von der HDI und Echter Nordhäuser anlässlich des 1090-jährigen Stadtjubiläums von Nordhausen im Kunsthaus Meyenburg präsentiert und unterstützt.

Vom 24. Juni bis zum 27. August widmet sich dann eine Werkschau einem gebürtigen Nordhäuser, der bis zu seinem Tode 2013 in Weimar lebte, Philip Oeser. In der Retrospektive „Philip Oeser (1929 – 2013). Von Nordhausen nach Weimar. Malerei, Zeichnung, Graphik.“ wird erstmals in seiner Geburtsstadt Nordhausen eine umfangreiche Ausstellung einen Einblick in sein einzigartiges Kunstschaffen vermitteln.

Die Herbstausstellung wird nochmals International! Unter dem Titel „So ein Zirkus!“ vom 9. September bis 12. November präsentiert die Ausstellung ca. 100 Gemälde und Grafiken zum Thema Zirkus. Dieses Thema fasziniert seit Jahrhunderten Jung und Alt und löst Erwartungen, Vorfreude oder Neugier aus. Es hat aber auch unzählige Künstler zu außergewöhnlichen Kunstwerken inspiriert. Motive rund um die Manege, Clowns, Akrobaten, Seiltänzerinnen oder Zirkustiere veranlassten Künstler wie Pablo Picasso, Henri Matisse, Marc Chagall, Erich Heckel, Paul Klee oder Max Beckmann zu ihren Werken. In der eigens für das Kunsthaus Meyenburg konzipierten Ausstellung werden Werke von Künstlern aus drei Jahrhunderten gezeigt, neben den Werken der erwähnten Künstler werden die Arbeiten von Ernst Hassebrauk, Konrad Felixmüller, Max Slevogt oder Joseph Hegenbarth zeigen, mit welchen stilistischen Mitteln und unterschiedlichen künstlerischen Handschriften die verschiedenen Künstler die Motive der Zirkuswelt umgesetzt haben.

Zum Ende des Jahres wird im November zum 10. Mal der Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung vergeben. Dazu wird vom 18. November bis zum 7. Januar 2018 eine Ausstellung mit den Werken des Preisträgers und der 10 besten Künstlerinnen und Künstler präsentiert. Der Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung ist der einzige Grafikpreis in Thüringen, an dem sich Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland beteiligen können.

Das Ausstellungsjahr 2017 wird im Kunsthaus Meyenburg sehr vielfältig und abwechslungsreich und bietet für jeden Kunstgeschmack bestimmt die entsprechende Kost! Die Ausstellungen werden von zahlreichen Veranstaltungen und kulturellen Angeboten begleitet, immer unterstützt mit durch den Kunsthaus Meyenburg Förderverein e.V..