Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Ergebnisse des Bürgerdialogs zum Nordhäuser Weihnachtsmarkt 2018

Donnerstag, 31.Januar 2019, 13:57 Uhr
Bürgerdialog Nordhausen (psv) Am 30. Januar fand im Vorfeld des Ausschusses für Kultur, Stadtmarketing und Tourismus ein Bürgerdialog zum Weihnachtsmarkt 2018 statt. Bürgerinnen und Bürger aber auch Händler und Gewerbetreibenden wurde damit ein Podium zur Diskussion geboten.

„Der Bürgerdialog hat gezeigt, dass sich der Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus bewährt hat. Dies verdeutlichen auch die Rückmeldungen der Markthändler, der Einzelhändler vor Ort sowie mehrheitlich der Besucher. Gleichwohl gibt es natürlich Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik. Die Stadtverwaltung steht Argumenten zur Verbesserung des Marktes vor dem Rathaus offen gegenüber und wird diese in die Konzeption 2019 einfließen lassen“, fasst Bürgermeisterin Jutta Krauth den Bürgerdialog zusammen. „Um in diesem Jahr nicht erneut unter Zeitdruck zu gelangen, wird dem Stadtrat eine Beschlussvorlage für den Weihnachtsmarkt 2019 in der kommenden Sitzung am 6. Februar vorgelegt“, ergänzt Jutta Krauth.

Der Stadtrat hatte in der Sitzung am 30. Mai 2018 beschlossen, den Weihnachtsmarkt wieder in Eigenregie durch die Stadt Nordhausen und zentral vor dem Rathaus, mit der Möglichkeit der Erweiterung um den Theaterplatz, durchzuführen. In der beschlossenen Marktsatzung sind alle Aspekte der Bewerbungen und der Standplatzvergaben sowie Regelungen für einen geordneten Ablauf enthalten. Die Entgeltordnung für Marktstände des Nordhäuser Weihnachtsmarktes wurde im Rahmen der 41. Sitzung des Stadtrates vom 28. Juni 2018 beschlossen.