Meldung

Weiteres Teilprojekt von „Nordhausen blüht auf“ steht vor der Umsetzung

Dienstag, 21. Mai 2019, 14:35 Uhr
Nordhausen (psv). Der Kinder- und Jugendstadtrat (KiJuStaR), unter Leitung von Steffi Pfeiffer, steht vor der Umsetzung des ersten Projektes seiner Prioritätenliste: „Nordhausen blüht auf“. Am 20. Mai 2019 wurde in den unentgeltlich zur Verfügung gestellten Werkstätten des Berufsbildungszentrums Nordhausens (BBZ), unter fachlicher Anleitung des BBZ Natur- und Umweltpädagogen Herrn Jakschik, gebohrt, gesteckt und getackert, um die insgesamt drei „Blumenhochbeet-Insektenhotel-Kombinationen“ fertigzustellen.

Die Rohbau-Fertigstellung und das Befüllen der „Insektenhotels“ sind Teile des Projektes „Nordhausen blüht auf“. Gemeinsam mit dem BBZ als wesentlichen Kooperationspartner zur Umsetzung der Projektidee des KiJuStaR, konnte die Realisierung mit dem Bau der Hochbeete und Insektenhotels erst möglich gemacht werden. Am Donnerstag, den 23. Mai 2019, ab 16 Uhr, erfolgt die Einweihung der Hochbeete an den jeweiligen Standorten gemeinsam mit der Projektgruppe KiJuStaR, Bürgermeisterin Krauth, Stadträten, dem BBZ sowie den Pflegepaten.

Mit dem Projekt „Nordhausen blüht auf“ möchten die Kinder im Alter von neun bis elf Jahren einen Beitrag zur Stadtverschönerung, aber auch zu mehr Vielfalt und Artenreichtum leisten. Die Projektliste enthält neben dem aktuellen Projekt, „Nordhausen blüht auf“, auch Themen wie Projekte gegen Rassismus, Freies W-Lan oder Toiletten für den Stadtpark.
Kinder und Jugendliche, die Interesse haben sich an weiteren Projekten zu beteiligen, oder ihre Ideen und Anregungen für ein schönes Nordhausen einbringen möchten, sind jederzeit im Kinder- und Jugendstadtrat willkommen. Kontakt über KiJuStaR@nordhausen.de
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.