Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Kirche Rüdigsdorf: Saniertes Gotteshaus öffnet zu Schuljahresbeginn

Mittwoch, 18.Juni 2008, 13:06 Uhr
Kirche RüdigsdorfNordhausen (psv) Die sanierte Kirche in Nordhausens Stadtteil Rüdigsdorf wird zu Schuljahresbeginn wieder ihre Pforten öffnen. Das sagte heute Gemeindepfarrer Dr. Bodo Seidel bei einem Vor-Ort-Besuch von Oberbürgermeisterin Barbara Rinke.

Sie wollte sich ein Bild vom Ergebnis der Sanierungsarbeiten machen, die die Stadt mit 1500 Euro bezuschusst hatte und die jetzt nach mehr als einem Jahr abgeschlossen sind. „Die Kirche ist prägend und wichtig für Rüdigsdorf, deshalb ist es gut, dass die drohende Gefahr des Einsturzes gebannt ist und sich die Kirche wieder in alter Schönheit zeigt“, sagte Frau Rinke.

Neben der Sicherung der Außenmauern wurde das Dach der Kirche komplett erneuert und mit neuen Dachrinnen versehen. Im Inneren wurde u.a. die Zwischendecke aus den 1960-er Jahren entfernt, so dass die Kirchedecke wieder im Original zu erkennen ist. Darüber hinaus wurde Gebälk und Gefache des Gotteshauses saniert. „Jetzt geht es nur nach ans Saubermachen, dann feiern wir den ersten Gottesdienst“, sagte Pfarrer Dr. Seidel. Die Sanierung der Kirche habe insgesamt 120.000 Euro gekostet. Die Rüdigsdorfer Kirchegemeinde hat 30 Mitglieder, der Ort hat insgesamt rund 60 Einwohner.

Foto: Patrick Grabe, Pressestelle Stadt Nordhausen