Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Premiere für Nordhausen: Zum 1. Mal findet das Mordsharz-Festival auch in Nordhausen statt

Mittwoch, 08.August 2018, 10:17 Uhr
Mordsharz-Festival zum 1. Mal  auchin Nordhausen
Nordhausen (psv) Zum 1. Mal nimmt in diesem Jahr Nordhausen mit dem Museum Tabakspeicher als Veranstaltungsort am Mordsharz-Festival teil. Das Mordsharz-Festival präsentiert in der Zeit vom 12. bis zum 15. September 2018 Krimilesungen in drei Bundesländern an den außergewöhnlichen Veranstaltungsorten Wernigeröder Schloss, Welfenschloss Herzberg und Weltkulturerbe Rammelsberg in Goslar.

Darüber hinaus geht es beim nunmehr 8. Mordsharz-Festival aber vor allem um die derzeit angesagten Krimis und eingeladenen hochkarätigen Autoren und Schauspieler.

Daher wird kein Geringerer als der Preisträger des Deutschen Krimipreises, Oliver Bottini, das Festival am 12. September in Wernigerode mit seinem preisgekrönten Roman „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ eröffnen. Zudem wird im Rahmen dieser Eröffnungsgala auch erstmals der Krimipreis „Harzer Hammer“ an einen deutschsprachigen Newcomer-Autor verliehen und mit Olivia Kiernan steht an diesem Tag auch der erste internationale Gast auf dem Programm, eine Autorin aus Irland, die aus ihrem Krimi „Zu nah“ lesen wird. Übersetzt wird sie dabei von der Schauspielerin Anneke Kim Sarnau, unter anderem bekannt aus „Honig im Kopf“ oder dem Rostocker „Polizeiruf 110“, in dem sie seit 2010 die Hauptrolle spielt.

Aber auch Nordhausen darf sich am Freitag, dem 14. September, ab 15 Uhr, im Museum Tabakspeicher auf vier interessante Lesungen mit bekannten Autoren, Geräuschemachern und Schauspielern freuen.
„Die drei ???“ eröffnen das Programm am Freitag um 15 Uhr in Nordhausen mit Autor Christoph Dittert und Sounddesignerin Almut Schwacke. Um 18 Uhr wird Harzkrimiautor Roland Lange aus „Drei freundliche Tage und ein Todesfall“ lesen und Andreas Winkelmann steht um 19:30 Uhr mit seinem Thriller „Das Haus der Mädchen“ auf dem Programm. Anschließend, um 21:30 Uhr wird es auch hier international mit Fiona Cummins und ihrem neuesten Band ihrer Reihe „Der Knochensammler“ mit dem Untertitel „Die Rache“. Die deutsche Übersetzung wird wieder einmal nach James Bond klingen, denn dafür zuständig ist der Synchronsprecher Dietmar Wunder, der neben Daniel Craig auch Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. seine Stimme leiht.

Außerdem dabei im Welfenschloss Herzberg, am 13. September ist H. Dieter Neumann, der aus seinem Küstenkrimi „Blutmöven“ liest, Romy Fölck aus dem aktuellen Bestseller „Totenweg“ und Melanie Raabe aus ihrem Thriller „Der Schatten“. Am Samstagabend werden in Goslar Simone Buchholz aus ihrem Krimi „Mexikoring“, Horst Eckert aus seinem Politthriller „Der Preis des Todes“ und Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf gemeinsam mit Bettina Göschl aus seinem aktuellen Krimi „Ostfriesenfluch“ lesen.

Karten für die Veranstaltungen gibt es ab sofort für 12 Euro/Lesung, ermäßigt 10 Euro/Lesung im Museum Tabakspeicher, Bäckserstraße 20, Nordhausen.

Weitere Informationen zum Festival, zu Tickets und auch zum Wettbewerb „Harzer Hammer“ gibt es unter www-mordsharz-festival.com.

Das Programmheft gibt es hier als Download.

Downloads: