Meldung

Lesetipp der Stadtbibliothek: MINT - eintauchen in die digitale Welt

Mittwoch, 03. März 2021, 14:26 Uhr
Bei dem aktuellen Lesetipp der Stadtbibliothek geht es diesmal um einen Begriff, der in aller Munde ist: MINT, oder Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wir alle leben in einer immer digitaler werdenden Welt und frei nach dem Motto „Früh übt sich“ wird es vor allem für Kinder immer wichtiger, sich in dieser Welt zurechtzufinden. Dabei kann auch ein althergebrachtes Medium Hilfe leisten: das Buch.

„Das Kosmos Buch der Technik“ist Schmökerstoff für alle, die den Dingen gern auf den Grund gehen. 250 Geräte und Maschinen werden mit detaillierten Illustrationen ausführlich und kindgerecht erklärt. Ob Smartphone, Klavier oder Krankenwagen – hier findet sich bestimmt eine Antwort auf jede „Wie geht das?-Frage“.

Auch die beliebte Kindersachbuch-Reihe „Was ist Was“ bietet Antworten für Neugierige. Band 135 geht auf Entdeckungsreise in die Welt der „Roboter. Superhirne und starke Helfer“. Wo werden Roboter eingesetzt? Wie und warum funktionieren sie? Dem und noch vielem mehr geht das Sachbuch auf den Grund.

Wer direkt in die digitale Welt eintauchen möchte, den nimmt das Buch „The Game“ von Alessandro Barrico mit auf die Reise. Bunt illustriert und verständlich erklärt werden wir durch die Welt geführt, in der wir täglich leben. Wer hat all diese digitalen Räume erschaffen, die für uns heute so selbstverständlich sind? Wie entstand der erste Computer, das erste Videospiel, die erste Webseite? Und, vor allem, wie können wir in diesem Spiel mitspielen?

Nicht nur für kleine Anfänger ist „Computer ganz leicht“ von Hans-Georg Schumann. Angefangen bei der Frage „Was ist ein Computer eigentlich“ erklärt Schumann alles von Windows bis zum GPU. Wer zum PC-Experten werden möchte, findet in diesem Buch alles, was er braucht.

Meist ist das erste, was beim Gedanken an MINT-Fächer in den Sinn kommt, die Informatik. Und auch für kleine Programmierer – und solche, die es werden wollen – gibt es natürlich eine ganze Menge an Lesestoff. Bei den ersten Schritten in die Welt des Programmierens unterstützt zum Beispiel die Maus im Buch „Programmieren lernen mit der Maus“. Mit einfachen Aufgaben und anschaulichen Erklärungen führt sie in die Welt von Scratch ein und leitet den kleine Informatiker vom ersten Mausklick bis zum ersten fertigen Spiel. Einfache Erklärungen bietet auch „Ganz easy programmieren lernen – Scratch“ aus dem Usborne Verlag. Neben einer Einführung ins Programmieren und Scratch 3.0 gibt es hier eine Reihe an Ideen, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden. Aber auch höhere Progammiersprachen kommen nicht zu kurz. Wem Scratch zu langweilig wird, der kann mit Hauke Fehr in „Let’s Code Python ohne Vorkenntnisse in eine der Programmiersprachen einsteigen, die unsere Welt am Laufen halten. Denn, ob Raspberry Pi oder künstliche Intelligenz, Python begleitet uns unsichtbar in viel mehr Dingen, als wir glauben.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.