Meldung

Im Tabakspeicher ab 22. Februar: Eiserne Bestseller

Montag, 10. Februar 2020, 09:53 Uhr
Nordhausen (psv) Eine neue Sonderausstellung „Eiserne Bestseller Schwert und Rüstung in Handwerk und Gesellschaft“ wird am Samstag, 22. Februar, um 16:00 Uhr im Museum Tabakspeicher eröffnet. Das kündigte jetzt Museumsleiter Jürgen Rennebach an.

Die Ausstellung, die vom Nordhäuser Historiker Paul Becker kuratiert wurde, vermittelt einen lebendigen Einblick in die Fertigungsmethoden und Klassifizierungen von historischen Waffen und Rüstungen, ihren zeitgenössischen Gebrauch und ihre soziale wie kulturelle Bedeutung.
Wenig bekannt ist, dass auch in der ehemals Freien Reichsstadt Nordhausen Waffenhandwerk und Fecht- und Kampfkunst fester Bestandteil im gesellschaftlichen Leben waren. Sogar ein berühmter Fechtmeister des 17. Jh. stammt aus den Mauern unserer Stadt.

Weitere wichtige Themen der Schau sind Schwerter in Antike, Mittelalter und Neuzeit, die Kunst der Klingenschmiede, Plattner und Sarwürker, Weisheiten der Fechtkunst, Formen des Zweikampfes und Kampfspiele. Wettstreite, wie das prächtige Ritterturnier auf dem Bielenrasen vor der Stadt im Jahre 1267, sind in der Nordhäuser Historie fest verankert.

In weltbekannten literarischen Überlieferungen, wie dem Nibelungenlied, der Wartburgsage und den Sagen von Dietrich von Bern, spielen Schwerter eine herausragende Rolle. Seltene und großartige originale Exponate werden erstmals gezeigt. Darunter Leihgaben aus dem Stadtmuseums Jena.

Vorträge, Live-Schaukämpfe der Nordhäuser Kampfkunstschule „In Motu“ und Kinderfechten in Ausrüstung werden bei den Besuchern unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Die Ausstellung ist bis zum 31. Mai 2020 zu sehen.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.