Meldung

Stadt Nordhausen - Städtischen Museen ab Samstag geöffnet

Mittwoch, 06. Mai 2020, 13:28 Uhr
Nordhausen (psv) Die Museen der Stadt Nordhausen bereiten sich derzeit auf die schrittweise Wiederöffnung vor. Ab Samstag, den 9. Mai, öffnen dann die drei Museen der Stadt Nordhausen gestaffelt wieder für die Besucherinnen und Besucher. Die Öffnung der Museen erfolgt unter strengen Hygieneauflagen. So wird zum Besuch eine Mund- und Nasenbedeckung empfohlen, Hands-on-Stationen und Touchscreens bleiben deaktiviert, Audioguides werden nicht ausgegeben. Aufgrund der Abstandsregelung ist die Anzahl an Personen, die gleichzeitig die Gebäude und Ausstellungsräume betreten, begrenzt.

Schrittweise Wiedereröffnung der Museen der Stadt Nordhausen:
Die Museen Tabakspeicher und Flohburg sowie das Kunsthaus Meyenburg sind am 9. und 10. Mai, von 13 bis 17 Uhr, geöffnet. Ab 11. Mai werden die drei Museen in folgendem Rhythmus und jeweils in der Zeit von 13 bis 17 Uhr geöffnet:
  • Das Museum Tabakspeicher jeweils dienstags und mittwochs.
  • Die Flohburg |Das Nordhausen Museum jeweils donnerstags und freitags.
  • Das Kunsthaus Meyenburg immer am Samstag und Sonntag.

Der Zugang ist nur für Einzelbesucher und familiäre Kleinstgruppen gestattet und pro Stunde auf max. 20 Personen beschränkt, damit der Sicherheitsabstand von 1,5 m eingehalten werden kann. Allen Besucherinnen und Besucher wird empfohlen, eine persönliche Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Geöffnet werden in der Flohburg der große Sonderausstellungsraum, der Grüne Salon und das Naturalienkabinett. Ein großer Teil der Dauerausstellung bleibt bis auf weiteres geschlossen, da aufgrund der vielen Berühungsmodule, die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden können. Veranstaltungen jeglicher Art sowie Führungen finden in den Museen bis auf Weiteres nicht statt. Der "Museumstag" am Freitag entfällt. Es gelten die Eintrittspreise: fünf Euro, ermäßigt drei Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Anpassungen des Sonderausstellungsplans der Museen:
Im Kunsthaus Meyenburg wird die Sonderausstellung „Zu den Küsten des Lichts - Jürgen Rennebach“ bis 28. Juni verlängert. Die Ausstellung zeigt … großformatige und größtenteils sehr farbexpressive Arbeiten auf Papier des Nordhäuser Künstlers. Die Ausstellung „Einfach tierisch – Vom Hahn zum Pferd“ mit vielfältigen Tierdarstellungen von Bernhard Buffet, George Braque, Alexander Calder, Salvador Dalí, HAP Grieshaber, Goya, Josef Hegenbarth, Horst Janssen, Max Klinger, Alfred Kubin, René Magritte, Richard Müller u.a. wird vom 5. Juli bis 31. Oktober im Kunsthaus zu sehen sein. Im Anschluss daran wird wie geplant die Ausstellung „Kunst zwischen Dämonen - Friedrich Dornbusch“ vom 15. November bis 20. Januar 2020 präsentiert.

Im Stadtmuseum Flohburg wird die Sonderausstellung „Die alte Stadt – Nordhäuser Ansichten“ bis zum 28. Juni verlängert. Die für diesen Zeitraum geplante internationale Marionettenausstellung „Vive la marionette!“ mit den weltberühmten französischen Marionetten aus Charleville Mezières ist für den 3. Oktober bis 28. November verschoben. Vom 12. Juli bis 13. September wird die Sonderausstellung „Reichsstadt ist…Herrschaftszeichen und Recht“ unter dem Thema Kaisertreue Republik gezeigt. Der Grüne Salon zeigt ab dem 9. Mai eine neue Kabinettausstellung, welche in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Nordhausen die Schadenskatasterpläne von Nordhausen aus den Jahren 1945/1946 zeigt.

Das Museum Tabakspeicher verlängert die Sonderausstellung „Eiserne Bestseller - Schwert und Rüstung in Handwerk und Gesellschaft“ bis 30. August. Ab 20. September bis Ende November widmet sich eine Sonderausstellung dem Thema „Stereofotografie“.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.