Meldung

Stadt Nordhausen erhält weitere Gelder aus dem DigitalPakt

Dienstag, 19. Oktober 2021, 14:25 Uhr
Nordhausen (psv) Die Stadt Nordhausen hat jetzt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 637.474,00 Euro für die weitere Digitalisierung der Schulen im Rahmen des „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ vom Thüringer Ministerium für Bildung und Sport erhalten. Damit können folgende Projekte in den Schulen umgesetzt werden:
  • Staatliche Grundschule „Käthe Kollwitz“: Ertüchtigung der IT-Infrastruktur (komplette Erneuerung Elektro- und Datennetz), Smartboards (interaktive Tafeln im Umfang von 254.843 .
  • Staatliche Regelschule „Käthe Kollwitz: Ertüchtigung der IT-Infrastruktur (komplette Erneuerung Elektro- und Datennetz), Smartboards (interaktive Tafeln) im Umfang von 262.225 .
  • Staatliche Grundschule „Albert Kuntz“: Smartboards (interaktive Tafeln) im Umfang von 45.488 . [Projekt bereits abgeschlossen]
  • Staatliche Grundschule „Bertolt Brecht“: Smartboards (interaktive Tafeln) inkl. Ertüchtigung der IT-Infrastruktur im Umfang von 74.918 .

Das Projekt an der Schule Bertolt Brecht wird innerhalb der nächsten Wochen abgeschlossen werden. Für die Grund- und Regelschule „Käthe Kollwitz“ laufen die Vorbereitungen und die Planungsaufträge wurden erteilt. Die Umsetzung erfolgt im kommenden Jahr. Ziel ist der Abschluss bis zum Beginn des neuen Schuljahres.
Zusammengenommen erhält die Stadt Nordhausen rund 1,2 Mio. Euro Fördermittel für die Digitalisierung der Schulen in eigener Trägerschaft. Investiert wird bis in das kommende Jahr neben Tafeln vor allem in die Infrastruktur und deren Ertüchtigung.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.