Meldung

Gleisgrunderneuerung zwischen Rautenstraße und Bahnhofstraße Behinderungen auf den Straßenbahnlinien 1, 2 und 10 sowie den Stadtbuslinien A und F

Montag, 19. Februar 2024, 14:30 Uhr
Gleisgrunderneuerung Bahnhofstraße - Rautenstraße (Foto: ©Stadtverwaltung Nordhausen) Gleisgrunderneuerung Bahnhofstraße - Rautenstraße (Foto: ©Stadtverwaltung Nordhausen) Schadstellen im Gleisbereich Rautenstraße/Bahnhofstraße (Foto: ©Stadtverwaltung Nordhausen) Schadstellen im Gleisbereich Rautenstraße/Bahnhofstraße (Foto: ©Stadtverwaltung Nordhausen) Nordhausen (psv) Aufgrund der Gleisgrunderneuerung zwischen Rautenstraße Höhe Kreisel Nordbrand und Bahnhofstraße bis zum Straßenbahnabzweig Richtung Parkallee kommt es auf den Straßenbahnlinien 1, 2 und 10 sowie auf den Stadtbuslinien A und F vom 19.02.2024 bis voraussichtlich Ende Mai 2024 zu Behinderungen.
Bei der Baumaßnahme zur Gleisgrunderneuerung handelt es sich um eine Gemeinschaftsbaumaßnahme. Beteiligt sind neben den Verkehrsbetrieben auch die Stadt Nordhausen.

Die Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH erneuert die Oberleitung in diesem Streckenabschnitt sowie 170 m Doppelgleisanlage im Bereich zwischen Rautenstraße und Bahnhofstraße inkl. Deckensanierung. Weiterhin erfolgt der barrierefreie Ausbau der taktilen Elemente im Bereich der Haltestellen.

Die Stadt Nordhausen nimmt im Anschluss die Oberflächensanierung und -wiederherstellung der an den Gleiskörper angrenzenden Asphaltflächen durch Abfräsen des sanierungsbedürftigen Bestandes und Wiederherstellung mit einer neuen Asphaltdeckschicht vor. Außerdem wird eine Sanierung des Überfahrstreifens des Kreisverkehrs in gebundener Großpflasterbauweise analog des Gestaltungskonzeptes aus der Landesgartenschau umgesetzt. Hierbei wird die Höhe des Pflaster-/Plattenbelages an den Bestand (Rinnen, Borden und Straßenabläufe) angepasst oder neu hergestellt. Die Stadt Nordhausen setzt in diesem Zuge auch die Fahrbahnmarkierungen und trifft erste Vorbereitungsarbeiten für die Installation eines zusätzlichen Ampelregisters zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich des Abzweigs der Straßenbahn in die Arnoldstraße.


Auswirkungen auf den ÖPNV

Aufgrund der Bauarbeiten entfallen die Linien 1 und 10 zwischen den Haltestellen Bahnhofsplatz und Südharz Klinikum sowie die Linie 2 zwischen den Haltestellen Parkallee und Nordhausen/Ost. Als Ersatz verkehren in diesem Zeitraum die Linien 5 und 6. Die Linie 5 verkehrt zwischen den Haltestellen Nordhausen/Ost und Südharz Klinikum sowie in der Gegenrichtung. Von der Haltestelle Südharz Klinikum besteht Anschluss zum Schienenersatzverkehr in Richtung Parkallee. Von der Haltestelle Parkallee bis zum Bahnhofsplatz und in der Gegenrichtung verkehrt die Linie 6. Die Linie 10 verkehrt von Ilfeld/Neanderklinik bis Nordhausen/Bahnhofsplatz und weiter als Linie 6 zur Parkallee und zurück. Zwischen den Haltestellen Südharz Klinikum und Parkallee wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. In der Parkallee besteht Anschluss an diesen Schienenersatzverkehr in Richtung Südharz Klinikum sowie zur Linie 6 in Richtung Bahnhofsplatz.

Die Stadtbuslinie A verkehrt ab der Haltestelle Pferdemarkt bis zur Haltestelle Ammerberg gemäß Fahrplan und dann über den Taschenberg direkt zum Bahnhofsplatz. Von dort verkehrt die Linie A weiter nach Salza/Karl-Liebknecht-Platz. Die Haltestelle Südharz Galerie kann in dieser Zeit nicht bedient werden. In der Gegenrichtung verkehrt die Linie A von Salza/Karl-Liebknecht-Platz über Bahnhofsplatz, Landgrabenstraße, Uferstraße, Kyffhäuser Straße, Hallesche Straße, Taschenberg zum Ammerberg und von dort aus wieder gemäß Fahrplan. Die Haltestellen Nordbrand und Sangerhäuser Straße können in beide Richtungen während der Baumaßnahme nicht bedient werden.

Die Stadtbuslinie F verkehrt vom Bahnhofsplatz über Platz der Gewerkschaften (Steig 3), Grimmelallee, Heinrich-Zille-Straße, Lohmarkt, Neustadtstraße zur Haltestelle Rathaus/Kornmarkt und weiter nach Steigerthal und Petersdorf. Am Lohmarkt wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. In der Gegenrichtung fährt die Linie F bis zur Haltestelle Rathaus/Kornmarkt gemäß Fahrplan und dann weiter über Weberstraße, Taschenberg direkt zum Bahnhofsplatz. Die Haltestellen Südharz Galerie (in Richtung Bahnhofsplatz) und Nordbrand können während der Baumaßnahme nicht bedient werden.

Die Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH und die Stadt Nordhausen bedanken sich bei allen Fahrgästen, Anwohnern sowie Inhabern und Kunden von anliegenden Geschäften für ihre Geduld.
Insgesamt werden durch die Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH ca. 1,3 Mio. investiert, wovon durch das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr Fördermittel in Höhe von 683.000 bereitgestellt werden. Die Stadt Nordhausen investiert in diese Baumaßnahme 141.000 .

Auswirkungen auf den Individualverkehr

Der Individualverkehr hat die Möglichkeit vom Pferdemarkt kommend in Richtung Arnoldstraße über die Rautenstraße, Weberstraße, Taschenberg und Hallesche Straße zu fahren. Von der Stolberger Straße kommend verkehrt der Individualverkehr über den August-Bebel-Platz, Taschenberg und Hallesche Straße zur Arnoldstraße. Dem Verkehr von der Helmestraße in Richtung Rautenstraße wird empfohlen, über Hallesche Straße, Taschenberg, August-Bebel-Platz und Töpferstraße zu fahren. Aus der Freiherr-vom-Stein-Straße und von der Grimmelallee kommend fährt der Individualverkehr über Grimmelallee, Heinrich-Zille-Straße, Lohmarkt, Neustadtstraße in Richtung Rautenstraße (Achtung: für LKW ist diese Umleitung nicht zugelassen).

Die Verkehrsbeziehung zwischen Rautenstraße und Neustadtstraße (Lohmarkt) wird durch eine Ampel geregelt. Gleiches gilt für die Gegenrichtung. Die Befahrbarkeit der Arnoldstraße bleibt in vollem Umfang bestehen.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.